Sofortkontakt zur Kanzlei

News

AHS Rechtsanwälte
News

Unsere aktuellen News-Beiträge

Expertise

Versicherungsschutz bei einer Betriebsschließung wegen Corona – Teil 3

Mit Urteil vom 1. Oktober 2020 (Az. 12 O 5895/20) hat das Landgericht (LG) München I einem Gastwirt wegen des Corona-Lockdowns erstmals eine Entschädigung aus einer Betriebsschließungsversicherung zugesprochen. Der Wirt der Münchner Traditionsgaststätte "Augustiner-Keller" erhält eine Versicherungssumme in Höhe von rund einer Million Euro.

19.10.2020
Beitrag lesen

Faires Verhandeln beim Aufhebungsvertrag

Häufig ist das Ende einer Geschäftsbeziehung für beide Seiten keine schöne Angelegenheit. Jede Vertragspartei möchte bestmöglich ihre Interessen durchsetzen. Mit einem Aufhebungsvertrag können die Parteien einvernehmlich das Arbeitsverhältnis ohne Kündigung beenden. Hierbei muss jedoch das Gebot fairen Verhandelns beachtet werden.

07.10.2020
Beitrag lesen

Schenkung

Rückforderung einer Schenkung an Lebenspartner des Kindes

Der BGH hat im Urteil vom 18. Juni 2019 (Az.: X ZR 107/16) über eine Schenkung der Eltern an den Lebensgefährten ihrer Tochter entschieden.

25.09.2020
Beitrag lesen

Schuldenfrei nach 3 Jahren - Insolvenz ab Oktober 2020

In Corona-Zeiten sollen Schuldner schneller entlastet werden: bereits nach 3 Jahren werden Verbraucher und Selbständige von ihren Schulden befreit. Voraussetzung: der Insolvenzantrag wird ab dem 01.10.2020 gestellt.

23.08.2020
Beitrag lesen

Versicherungsschutz bei einer Betriebsschließung wegen Corona – Teil 2

Das OLG Hamm hat einen Anspruch auf einen Versicherungsschutz wegen einer durch Corona bedingten Betriebsschließung abgelehnt.

10.08.2020
Beitrag lesen

Miete zahlen trotz Ladenschließung? Das COVID-19-Gesetz und seine besonderen Regelungen zum Mietrecht

Um die wirtschaftlichen Härten von Corona abzufedern, ist am 27.03.2020 das COVID-19-Gesetz verabschiedet worden, und zwar mit besonderen Regelungen für Vermieter und Mieter.

04.08.2020
Beitrag lesen

Verträge mit Minderjährigen

In der Bevölkerung ist die Meinung, dass Eltern grundsätzlich für ihre Kinder haften, weit verbreitet. Diese Annahme erstreckt sich sowohl auf Delikte als auch auf schuldrechtliche Verträge. Aus rechtlicher Perspektive ist beides differenziert zu betrachten.

31.07.2020
Beitrag lesen

Homeoffice - Was ist zu regeln? Gastbeitrag von Frau Dr. Patrizia Antoni

Frau Dr. Patrizia Antoni hat in der aktuellen Ausgabe #87 des Magazins „Verbandsstratege“ einen Gastbeitrag zum Thema Homeoffice veröffentlicht.

21.07.2020
Beitrag lesen

Abrufarbeit und Arbeitszeit im Arbeitsvertrag nach § 12 TzBfG

Mit Inkrafttreten der neuen Fassung des § 12 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) am 1. Januar 2019 hat der Gesetzgeber umfangreiche Änderungen in Bezug auf Abrufarbeit vorgenommen.

17.07.2020
Beitrag lesen

Rückforderung einer Schenkung an Lebenspartner des Kindes

Wer regelmäßig Dienstleistungen erbringt, steht früher oder später vor der Frage, ob die Beauftragung eines auf Inkassotätigkeiten spezialisierten Anwalts oder ein Inkassounternehmen sinnvoller ist.

28.06.2020
Beitrag lesen