Sofortkontakt zur Kanzlei

Alle Beiträge zum Stichwort: DBA

§ 50d Abs. 12 EStG – Abfindung und DBA

Der Gesetzgeber versucht mit § 50d Abs. 12 EStG nun erneut, eine anlassbezogene Abfindung in Deutschland mit der Einkommenssteuer zu versteuern, obwohl der Empfänger mittlerweile seinen Wohnsitz in das Ausland verlegt hat und in der Schweiz, Großbritannien, Österreich, Luxemburg, Holland oder Belgien wohnt. Wird es dieses Mal gelingen?

21.02.2017
Beitrag lesen

BMF aktuell zur Besteuerung einer Abfindung in der Schweiz

Das Bundesministerium für Finanzen hat nun offiziell die Finanzbehörden angewiesen, die aktuelle Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs zur Thematik "Besteuerung einer Abfindung in der Schweiz" anzuwenden. Dies wirkt sich auch für Abfindungen aus, die in Luxemburg, Großbritannien und anderen europäischen Staaten empfangen werden. Somit ist es in vielen Fällen nun offiziell, dass bestimmte Abfindungen für den Empfänger steuerfrei sind.

18.05.2016
Beitrag lesen

BFH I R 79/13 Update zur Besteuerung einer Abfindung in der Schweiz

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in I R 79/13 die ständige Rechtsprechung der Finanzgerichte bestätigt. Demnach gibt es derzeit keine wirksame Gesetzesgrundlage, um in bestimmten Fällen eine Abfindung aus Deutschland in der Schweiz zu versteuern.

17.10.2015
Beitrag lesen
Alternativtext

Abfindung steuerfrei bei Wohnsitz in der Schweiz?

Eine Abfindung, die in Deutschland erzielt wird, kann steuerfrei sein, wenn der Empfänger mittlerweile in der Schweiz ansässig ist. Das ist allerdings an bestimmte Voraussetzungen geknüpft.

26.09.2014
Beitrag lesen