Sofortkontakt zur Kanzlei

Alle Beiträge zum Stichwort: Kündigung

Das behördliche Zustimmungsverfahren des Integrationsamtes. (Teil 3)

Bei der Kündigung einer Schwangeren, einer Kündigung während der Elternzeit oder im Mutterschutz ist die Zustimmung der zuständigen obersten Landesbehörde oder der von ihr bestellten Stelle nötig. Wir erklären in Teil 3 der Serie „Verfahren und Mitbestimmungsrechte vor Ausspruch einer Kündigung“ die jeweiligen Voraussetzungen.

18.10.2016
Beitrag lesen

Das behördliche Zustimmungsverfahren des Integrationsamtes. (Teil 2)

Bei der Kündigung eines schwerbehinderten Arbeitnehmers ist das Integrationsamt zu beteiligen. Wir erklären das behördliche Zustimmungsverfahren in Teil 2 der Serie „Verfahren und Mitbestimmungsrechte vor Ausspruch einer Kündigung“.

06.10.2016
Beitrag lesen

Die Mitbestimmung des Betriebsrates bei Kündigungen. (Teil 1)

Wenn im Unternehmen ein Betriebsrat vorhanden ist, muss dieser vor jeder Kündigung angehört werden, damit die Kündigung wirksam ist. Wie die Anhörung des Betriebsrats durchzuführen ist und welche arbeitsrechtlichen Besonderheiten beachtet werden müssen, erfahren Sie im ersten Teil unserer dreiteiligen Serie "Verfahren und Mitbestimmungsrechte vor Ausspruch einer Kündigung".

23.09.2016
Beitrag lesen

Schadensersatz wegen Kündigung im Insolvenzverfahren

Kündigt der Insolvenzverwalter einem Arbeitnehmer im Insolvenzverfahren nach § 113 InsO, kann dem Arbeitnehmer ein Anspruch auf Verfrühungsschadensersatz zustehen. Kündigt der Arbeitnehmer selbst, kann dies für ihn weitreichende Folgen haben. Wann dem Arbeitnehmer ein Schadensersatzanspruch zusteht und wie er ihn geltend machen kann lesen sie hier:

06.07.2016
Beitrag lesen

Verspätete Krankmeldung – Abmahnung und Kündigung

Bei einer verspäteten Krankmeldung riskiert der Arbeitnehmer eine Abmahnung und schlimmstenfalls sogar eine Kündigung. Wie eine richtige Krankmeldung aussieht, wann eine Krankmeldung zu spät erfolgt und was der Unterschied zwischen einer Krankmeldung und einer Krankschreibung ist, erfahren Sie in unserem neuen Blog zum Arbeitsrecht.

30.06.2016
Beitrag lesen

Die Verdachtskündigung

Wann ist eine Verdachtskündigung zulässig und worauf müssen Sie bei ihr achten? Welche Fristen sind relevant und wir wird eine solche Kündigung eigentlich gerechtfertigt? Diese und weitere Fragen beantworten wir Ihnen im Folgenden.

02.05.2016
Beitrag lesen

Die Sprinterklausel und ihre Vorteile

Welche Vor- und Nachteile ergeben sich durch die Nutzung der Sprinterklausel in Aufhebungs- und Abwicklungsverträgen. Im Folgenden erfahren Sie, warum die Verletzung von Formvorschriften erhebliche finanzielle Folgen haben kann.

19.04.2016
Beitrag lesen

Rechte der Arbeitnehmer in der Probezeit

Welche Rechte und welche Pflichten gelten während der Probezeit im Arbeitsrecht? Erfahren Sie hier, wie lange die Probezeit dauern darf, ab wann der Arbeitnehmer Urlaub nehmen kann und welche Besonderheiten für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses innerhalb der Probezeit gelten.

30.03.2016
Beitrag lesen

Der Detektiv und andere Beweise im Arbeitsgerichtsverfahren

Welcher Beweis darf im Arbeitsgerichtsverfahren verwertet werden und welcher nicht? Diese Frage ist bei einer verhaltensbedingten Kündigung besonders wichtig. Ob die Erkenntnisse eines Detektivs oder ein abgehörtes Telefonat als Beweis am Arbeitsgericht zugelassen und verwertbar sind, erfahren sie hier

13.03.2016
Beitrag lesen

Leitender Angesteller - Kündigung und Abfindung

Ein leitender Angestellter kann in der Regel immer wirksam vom Arbeitgeber gekündigt bzw. aus dem Unternehmen entfernt werden. Der Arbeitgeber kann einen Auflösungsantrag erzwingen und dann bestimmt das Arbeitsgericht die Höhe der Abfindung. Deshalb ist entscheidend, ob der Arbeitnehmer arbeitsrechtlich wirklich als ein leitender Angestellter zu qualifizieren ist.

13.09.2015
Beitrag lesen