Versenden betrieblicher Unterlagen an private E-Mail kann Kündigung rechtfertigen

Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg hat die fristlose Kündigung eines Arbeitnehmers bestätigt, der betriebliche Unterlagen an seine private E-Mail-Adresse gesendet hat, obwohl er bereits in Vertragsverhandlungen mit einem – in Konkurrenz zu seinem Arbeitgeber stehendem – neuen Arbeitgeber stand.[…]

Die außerordentliche, fristlose Kündigung im Arbeitsrecht

Die außerordentliche Kündigung ist fast immer auch eine fristlose Kündigung. Hierdurch können regelmäßig auch solche Arbeitnehmer gekündigt werden, die eigentlich unkündbar sind. Welche Gründe die außerordentliche Kündigung rechtfertigen und welche Fristen dabei zu beachten sind, erfahren Sie im neuen Blog zum Arbeitsrecht.[…]