Rechtsanwalt Prof.Dr. Stefan Sporn

Stefan Sporn

MG RTL / Stefan Gregorowius

Prof.Dr. Stefan Sporn

Rechtsanwalt, „Of counsel“-Partner von AHS Rechtsanwälte / General Manager International Distribution & Copyright Law der Mediengruppe RTL Deutschland / Professor an der Fachhochschule Köln

Werdegang:

Seit 2009                                                                                                                                                                     Partner der Kanzlei AHS Rechtsanwälte (seit 2007 zugelassener Rechtsanwalt)

2009-2010
Geschäftsführer/Direktor Business Affairs Verwertungsgesellschaft Media GmbH, Berlin

2000-2009
Ressortleiter Business Affairs & Dubbing sowie Projektmanager Strategische Unternehmensentwicklung RTL Television GmbH, Köln

2000
Jurist des Justitiariats des Westdeutschen Rundfunks, Köln

 1998
Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Europäisches Medienrecht (EMR), Saarbrücken/Brüssel

 1990-2000
Journalist für Nachrichtenagentur, Zeitung, Radio und TV

2000
Promotion an der Johannes-Gutenberg Universität, Mainz, bei Prof. Dr. Dieter Dörr

1990-1997
Studium der Rechtswissenschaften in Hannover und Köln (1. Staatsexamen) und Referendariat im Bezirk OLG Celle (2. Staatsexamen)

Lehrtätigkeiten:

  • Dozent für Urheber- und Medienrecht der Fachhochschule Köln
  • Dozent für Medienrecht und Projektmanagement an der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz

 Organisationen:

  •  Honorarprofessor der Fachhochschule Köln (www.medienrecht.fh-koeln.de/ueber/professor-dr-stefan-sporn/)
  • Mitglied des International Board of Advisers (IBoA) der Fachhochschule Köln
  • Sprecher des Beirats der Forschungsstelle Medienrecht der Fachhochschule Köln

Veröffentlichungen:

  • Kommentar zum Landesmediengesetz Nordrhein-Westfalen, Hrsg. zusammen Prof. Dr. Rolf Schwartmann, Veröffentlichung  2013
  • Ein Grundrecht der Medienfreiheit – Gleiches Recht für alle?!, in K&R Beihefter 2/2013, S. 2
  • Konsequenzen der Konvergenz – Juristische Hot Spots, in: Schneider (Hrsg.), Management von Medienunternehmen, 1. Auflage 2013
  • Ich will zum Fernsehen, in: Beck’scher Referendarführer 2012/13
  • Recht der Verwertungsgesellschaften, in: Schwartmann (Hrsg.), Praxishandbuch Medien-, IT- und Urheberrecht, 2. Auflage 2011
  • Electronic Program Guides, gemeinsam mit Sebastian Kocks, Schriftenreihe der Forschungsstelle für Medienrecht, Band 2, 2011
  • Auf dem Weg zur Ländermedienanstalt, in: K&R 2009, 237
  • Pressegesetze, in: Schiwy/Schütz/Dörr, Medienrecht, Lexikon für Praxis und Wissenschaft, 5. Auflage 2009
  • Die Ländermedienanstalt, Studien zum deutschen und europäischen Medienrecht, Band 11, 2001
  • Das Grundrecht der Meinungs- und Informationsfreiheit in einer Europäischen Grundrechtscharta, in: ZUM 2000, 537
  • „Vielfalt im digitalen Rundfunk, Schriftenreihe des Instituts für Europäisches Medienrecht, Band 20, 1999

Auszeichnungen:
Dr. Feldbauschpreis 2001 für „Die Ländermedienanstalt”

Fremdsprachen:Englisch