Sofortkontakt zur Kanzlei

Alle Beiträge zum Stichwort: Einkommenssteuer

§ 50d Abs. 12 EStG – Abfindung und DBA

Der Gesetzgeber versucht mit § 50d Abs. 12 EStG nun erneut, eine anlassbezogene Abfindung in Deutschland mit der Einkommenssteuer zu versteuern, obwohl der Empfänger mittlerweile seinen Wohnsitz in das Ausland verlegt hat und in der Schweiz, Großbritannien, Österreich, Luxemburg, Holland oder Belgien wohnt. Wird es dieses Mal gelingen?

21.02.2017
Beitrag lesen

Die Änderungen im Steuerrecht 2017

Die wichtigsten Änderungen im Steuerrecht betreffen 2017 die Erhöhung von Freibeträgen, die Abmilderung der kalten Progression, eine Verlängerung der Befreiung von der Kfz-Steuer für Elektroautos sowie die nicht mehr zwingende Vorlage von allen Belegen bei der Einkommenssteuererklärung.

21.01.2017
Beitrag lesen

Werbungskosten bei der Ausbildung zum Pilot

Die Ausbildung zum Piloten ist teuer und deshalb wird regelmäßig ein Eigenanteil gefordert. Ob die Kosten des Eigenanteils vom Piloten als Werbungskosten oder als Sonderausgaben geltend gemacht werden können, hat steuerrechtlich erhebliche finanzielle Folgen für den Piloten. Wir erläutern die Rechtslage und erklären die aktuelle Rechtsprechung zum Thema "Ausbildungskosten des Piloten - Werbungskosten oder Sonderausgaben?"

13.09.2016
Beitrag lesen

Pokergewinn und Einkommenssteuer – BFH X R 43/12

Unterliegen Pokergewinne der Einkommenssteuer? Nach BFH X R 43/12 ja, wenn es sich um eine gewerbliche Tätigkeit handelt. Wann das Pokern als gewerbliche Tätigkeit der Einkommenssteuer unterliegt und worauf Pokerspieler jetzt achten sollten, lesen Sie hier:

20.07.2016
Beitrag lesen

Die Änderungen im Einkommensteuerrecht 2016

2016 gelten neue Bezugsgrößen im Einkommenssteuerrecht. Hierdurch ergeben sich im Vergleich zu 2015 häufig Einsparungen bei der Einkommenssteuererklärung. Die Erhöhung der Beitragsbemessunggrenze wird Besserverdienende jedoch stärker belasten. Die wichtigsten Änderungen 2016 haben wir für Sie im Überblick zusammengefasst und erläutert.

29.12.2015
Beitrag lesen

Neue Rechtsprechung zur Schwarzarbeit

Schwarzarbeit hat viele Tücken. Sie ist ein Betrug am Staat, dem dadurch Umsatzsteuern und/oder Einkommenssteuern sowie Sozialversicherungsbeiträge vorenthalten werden. Demgemäß ist Schwarzarbeit durch das Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetzes verboten. Dennoch gab es hierzu in der Vergangenheit erstaunliche Rechtsprechung (...)

28.04.2014
Beitrag lesen

Doppelte Haushaltsführung - aktuelle steuerliche Änderungen

Arbeitnehmer können unter bestimmten Voraussetzungen die Kosten für eine doppelte Haushaltsführung von der Steuer absetzen. Infolge der Reform des steuerlichen Reisekostenrechts haben sich die für die doppelte Haushaltsführung geltenden Bedingungen ab dem neuen Jahr in einigen Punkten geändert.(...)

14.03.2014
Beitrag lesen