Sofortkontakt zur Kanzlei

Alle Beiträge von Nina Haverkamp

Alternativtext

Stammkapital einer GmbH – was ist hier zu beachten?

Stammkapital einer GmbH – was ist hier zu beachten?

Nach der Regelung in § 5 des Gesetzes betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbHG) beträgt das Stammkapital grundsätzlich mindestens 25.000 Euro. Anstelle eines Geldbetrages kann es auch durch sogenannte Sacheinlagen erbracht werden. Dazu zählen etwa Vermögensgegenstände oder Forderungen. Dieser Beitrag erklärt, was Sie sonst noch zum Stammkapital wissen müssen.

02.05.2021
Beitrag lesen
Alternativtext

Ist das Kindergeld Pfändbar?

Hier erfahren Sie, wie Sie sich vor der Pfändung des Freibetrages und des Kindergeldes schützen.

02.05.2021
Beitrag lesen
Alternativtext

Das GmbH-Gesetz – was Sie wissen müssen

Das GmbH-Gesetz – was Sie wissen müssen

Welches Stammkapital ist für die Gründung einer GmbH erforderlich? Wer vertritt die GmbH? Welche Rechtsgrundlagen sind für die GmbH relevant? Dieser Beitrag gibt Ihnen einen Überblick über die Systematik des GmbHG.

20.04.2021
Beitrag lesen
Alternativtext

Vorteile einer GmbH – warum ist die Rechtsform so beliebt?

Vorteile einer GmbH – warum ist die Rechtsform so beliebt?

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) zählt zu den beliebtesten Rechtsformen für Gründer in Deutschland. Einer der Gründe für die Popularität der GmbH ist wohl die beschränkte Haftung. Aber es gibt noch weitere Vorteile der GmbH gegenüber anderen Rechtsformen. Diesem Thema widmet sich der heutige Blog.

29.03.2021
Beitrag lesen
Alternativtext

Rechte und Pflichten der GmbH-Gesellschafter

Rechte und Pflichten der GmbH-Gesellschafter

Die Geschäftsführer einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) vertreten die Gesellschaft im Geschäftsverkehr. Das ist mit einer Reihe von Pflichten verbunden. Aber auch jeder einzelne Gesellschafter muss bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben einiges beachten. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen die wichtigsten Rechte und Pflichten von GmbH-Gesellschaftern.

14.03.2021
Beitrag lesen
Alternativtext

Das Pfändungsschutzkonto – was Sie wissen müssen

Das Pfändungsschutzkonto – was Sie wissen müssen

Das Pfändungsschutzkonto oder auch P-Konto ist ein normales Girokonto, das den Kontoinhaber in Höhe eines bestimmten Freibetrages vor Pfändungen durch die Gläubiger schützt. In diesem Artikel erfahren Sie alles Wissenswerte rund um das P-Konto, vom Antrag bis zur Nutzung des Kontos.

04.02.2021
Beitrag lesen
Alternativtext

Restschuldbefreiung auf 3 Jahre verkürzt

Insolvenz jetzt! Schuldenfrei in 3 Jahren

Ab sofort dauern Insolvenzverfahren nur noch drei Jahre und zwar für Privatpersonen, Selbständige und Einzelunternehmer. Im Klartext: Schuldner sind nach 3 Jahren schuldenfrei. Denn nach 3 Jahren wird die Restschuldbefreiung erteilt.

22.12.2020
Beitrag lesen
Alternativtext

Schuldenfrei nach 3 Jahren - Insolvenz ab Oktober 2020

In Corona-Zeiten sollen Schuldner schneller entlastet werden: bereits nach 3 Jahren werden Verbraucher und Selbständige von ihren Schulden befreit. Voraussetzung: der Insolvenzantrag wird ab dem 01.10.2020 gestellt.

23.08.2020
Beitrag lesen
Alternativtext

Miete zahlen trotz Ladenschließung? Das COVID-19-Gesetz und seine besonderen Regelungen zum Mietrecht

Um die wirtschaftlichen Härten von Corona abzufedern, ist am 27.03.2020 das COVID-19-Gesetz verabschiedet worden, und zwar mit besonderen Regelungen für Vermieter und Mieter.

04.08.2020
Beitrag lesen
Alternativtext

Verträge mit Minderjährigen

In der Bevölkerung ist die Meinung, dass Eltern grundsätzlich für ihre Kinder haften, weit verbreitet. Diese Annahme erstreckt sich sowohl auf Delikte als auch auf schuldrechtliche Verträge. Aus rechtlicher Perspektive ist beides differenziert zu betrachten.

31.07.2020
Beitrag lesen