Interview von Dr. Antoni bei RTL West – LAG Düsseldorf 8 Sa 87/18

Mallorca-Urlaub geschenkt, Arbeitsplatz verloren. Dr. Antoni hat dem Kölner Sender RTL ein Interview zur Kündigung einer Arbeitnehmerin gegeben, die gekündigt wurde, weil sie ohne Genehmigung eigenmächtig nicht zur Arbeit erschienen ist, während sie auf Mallorca Urlaub gemacht hat. Die Entscheidung LAG Düsseldorf 8 Sa 87/18: […]

Arbeitsrechtliche Betreuung der Personalabteilung durch AHS Rechtsanwälte

AHS Rechtsanwälte bietet Ihnen nicht nur anwaltliche Betreuung und Beratung im gesamten Wirtschafts- und Steuerrecht. Bei Bedarf werden wir auch als Ihre externe Rechtsabteilung für Sie tätig und betreuen auf Wunsch auch Ihre Personalabteilung in allen arbeitsrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Aspekten. […]

BAG 2 AZR 597/16 – Überwachung des Arbeitnehmers durch einen Detektiv kann Kündigung rechtfertigen

Das Bundesarbeitsgericht hat in BAG 2 AZR 597/16 entschieden, dass die verdeckte Überwachung des Arbeitnehmers durch einen Detektiv nach dem Bundesdatenschutzgesetz zulässig sein kann, wenn konkrete Anhaltspunkte für eine schwerwiegende Pflichtverletzung vorliegen, die eine Kündigung rechtfertigen. Hierbei ging es um einen Arbeitnehmer, der arbeitsunfähig krankgeschrieben war und gleichzeitig im Betrieb seines Sohns eine Konkurrenztätigkeit ausgeübt hat.[…]

Kündigung und Forderung wegen Insolvenz von Air Berlin

Welche Rechte haben Arbeitnehmer von Air Berlin, Niki oder der Luftfahrtgesellschaft Walter bei einer Kündigung. Lohnt sich der Übergang in eine Transfergesellschaft oder sollten betroffene Piloten, das Cockpit- und Bodenpersonal lieber mit einem Anwalt eine Kündigungsschutzklage erheben? Wir klären über die wichtigsten arbeits- und insolvenzrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit der Insolvenz von Air Berlin auf. […]

Versenden betrieblicher Unterlagen an private E-Mail kann Kündigung rechtfertigen

Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg hat die fristlose Kündigung eines Arbeitnehmers bestätigt, der betriebliche Unterlagen an seine private E-Mail-Adresse gesendet hat, obwohl er bereits in Vertragsverhandlungen mit einem – in Konkurrenz zu seinem Arbeitgeber stehendem – neuen Arbeitgeber stand.[…]

Kündigung wegen Verstoß gegen Arbeitsanweisung

Wenn der Arbeitnehmer gegen eine Arbeitsanweisung des Arbeitgebers verstößt, kann das eine Abmahnung und eine Kündigung rechtfertigen. Das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz bestätigte in 2 Sa 97/16 die Kündigung eines Arbeitnehmers, der mehrfach nicht zu einer Sicherheitsschulung erschien, weil die Schulung eine Stunde vor dem üblichen Schichtbeginn stattfand. […]